Nachlese 10/2015: Meine besten Artikel im Oktober

Der Oktober war in journalistischer Hinsicht für mich ein Monat der Finanzen. Erstens, weil eine Ausgabe der Format-Beilage „Portfolio“ den Weg in die Hände der Leser fand und zweitens, weil Earnings Season ist.

Recht rechercheintensiv und daher definitiv lesenswert für Hobby-Broker ist meine Übersicht über Österreichs Onlinebroker, die im „Portfoilio“ erschien und online frei zur Verfügung steht. Hier gibt es alle aktuellen Informationen, die man bei der Wahl seines Online-Brokers in Österreich zu beachten hat.

Egal, wie viel man tradet und wie gut man ist – man wird heuer wohl nicht mehr so viel verdienen wie dieser Mann: Jeff Bezos, CEO von Amazon, hat durch den massiven Anstieg der Amazon-Aktien mehr verdient als jeder andere Mensch auf der Welt. Zum Artikel unter diesem Link.

Anlässlich der Earnings-Season gibt es ein paar nette Analysen aus meiner Feder: Samsung, SAP und Lufthansa.

Und wer es nicht so mit Finanzen hat, sondern mehr auf IT steht, der dürfte diesen Artikel interessant finden: Stephen Brobst, der exzentrische CTO von Teradata, ist der Meinung, dass in ein paar Jahren niemand mehr über Big Data sprechen wird. Er trägt übrigens bunte Hawaiihemden, schläft auf Geschäftsreisen immer in Jugendherbergen und besitzt kein Handy – weil er die Roaming-Kosten dafür nicht zahlen möchte. Ein spannender Mensch.

Stephen Brobst, CTO von Teradata, bringt komplexe IT-Themen mit Anekdoten auf den Punkt.
Stephen Brobst, CTO von Teradata, bringt komplexe IT-Themen mit Anekdoten auf den Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.